Apps

Outbrain erweitert Angebot für Mobile Apps

29. Juni 2017

München, 29. Juni 2017 – Outbrain, die weltweit führende Premium-Discovery-Plattform, gibt heute seine Zusammenarbeit mit den vier Mobile-Attribution-Anbietern TUNE, Adjust, AppsFlyer und Kochava bekannt. Mit dem Abschluss der Partnerschaften erweitert Outbrain ab sofort seine Funktionen für Engagement-Tracking und App-Analysen in einem einheitlichen Dashboard. Marketer können nun kosteneffizient neue Nutzer für ihre Apps generieren.

Dank der Partnerschaften mit TUNE, Adjust, AppsFlyer und Kochava bietet Outbrain Mobile-App-Marketern einen einheitlichen Überblick über ihre App-Download-Analytics (z.B. Cost Per Installation, Cost Per Acquisition (CPA)) im Outbrain Amplify-Dashboard. Marketer können also nicht nur neue Nutzer zielgerichtet im Discovery-Moment targeten, wenn Sie offen für neue Inhalte sind und daher auch am wahrscheinlichsten eine neue App herunterladen. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, App-Downloads und -Performance zu messen und darauf basierend ihre Kampagnen sowie Media-Ausgaben zu optimieren.

„Hinter Content verbirgt sich weitaus mehr als reine Blogbeiträge – es sind Videos, interaktive Anzeigen, Social-Beiträge, Podcasts und Fotos. Erfolgreiche Marketer nutzen eine große Bandbreite an kreativen Inhalten, die das Engagement steigern und auch auf mobilen Geräten gut funktionieren. Dank der Partnerschaft können Kunden von Outbrain und TUNE die Vorteile von Content Marketing und App-Marketing miteinander verbinden, um neue Kunden zu finden und für sich zu gewinnen. Dazu gehören sowohl die Attribution als auch das Messen des In-App-Engagements”, sagt Kelly Mullins, Director Platform Partnerships bei TUNE.

Genaues Targeting ist für die Steigerung von App-Downloads ein entscheidender Faktor. Marketer können durch zielgerichtetes Targeting genau die User identifizieren und ihnen Anzeigen ausspielen, die den derzeitigen App-Nutzern am ähnlichsten sind. Zu den Unternehmen, die von den neuen Möglichkeiten bereits profitieren, gehören unter anderem Blinkist, Innogames und Plarium.

„Outbrain ist für die Erweiterung unserer Nutzerbasis ein wichtiger Kanal”, sagt Holger Seim, CEO von Blinkist. „Mit der nahtlosen Integration von App-Analytics wie Adjust können Marketer ihre Kampagnen nun direkt in der Outbrain-Plattform optimieren – effizient und skalierbar.”

Christian Henschel, CEO und Co-Founder von Adjust, kommentiert: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Outbrain, da wir Marketern damit weitere Targeting-Möglichkeiten bieten können. Wir sind bereits integriert. Daher kann jeder Marketer, der bereits mit uns arbeitet, die neuen Möglichkeiten ab sofort austesten. Wir freuen uns auf die Ergebnisse.”

„Es kann eine große Herausforderung sein, neue Nutzer zu erreichen, die Apps entdecken und herunterladen möchten. Deshalb war es uns sehr wichtig, dass Outbrain direkte Empfehlungen für iOS- und Android-Apps in den jeweiligen Stores ausspielen kann oder unsere Kunden Story Sequencing für Apps nutzen können. Unsere Partnerschaften mit TUNE, Kochava, Adjust und AppsFlyer geben Marketern mehr Analysemöglichkeiten in einem einheitlichen Dashboard”, sagt Amit Elisha, Vice President of Products bei Outbrain. „Die ersten Ergebnisse sind sehr vielversprechend und wir sehen uns gemeinsam mit unseren Partnern als ergänzende Alternative zu Facebook und Twitter, die diesen Bereich bisher dominiert haben.”

 

Über Outbrain:

Outbrain ist die weltweit größte Premium-Discovery-Plattform. Nutzer können mit Outbrain personalisierte und relevante Empfehlungen entdecken – egal ob Online-, Mobile- oder Videobeiträge. Outbrain unterstützt Publisher mit aussagekräftigen Daten, um ihre Zielgruppe besser zu verstehen und begeistern zu können. Brands erreichen mit Outbrain in Deutschland über 82 Prozent der werberelevanten Zielgruppe (14- bis 49-jährige Unique User; AGOF digital facts 2016-11). Das Unternehmen liefert monatlich weit mehr als 275 Milliarden Content-Empfehlungen aus und erreicht weltweit etwa 1 Milliarde Nutzer (interne Zahlen).

Mit seinen innovativen und im Markt gefragten Lösungen ist Outbrain schnell zu einer der weltweit größten Web-Präsenzen herangewachsen. Einige der reichweitenstärksten Premium-Publisher nutzen die Outbrain-Plattform, unter anderem: SPIEGEL ONLINE, Bild, FOCUS Online, Autobild, Computerbild, CHIP, Bunte, Vogue, The Guardian, Le Monde, El Pais, The Washington Post und CNN. Das Unternehmen wurde im Jahr 2006 gegründet und hat seinen Hauptsitz in New York. Outbrain ist in Deutschland in München und Köln vertreten. International hat Outbrain Standorte in den USA, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Brasilien, Indien, Japan und Australien.

 

Weitere Informationen zu Outbrain finden Sie hier: www.outbrain.com/de

Folgen Sie @OutbrainDACH auf Twitter: @OutbrainDACH

Lesetipp

Noch keine Kommentare

Dein Kommentar

*