App Marketing, Apps, Development

OpenX bietet marktreifes, hochentwickeltes Mobile SDK: : Mit der Integration des SDK steigt der TKP um 50% und Latenzzeiten werden um 200% verringert

31. August 2017

 

MÜNCHEN, LOS ANGELES & NEW YORK, 31. August 2017 –  OpenX, ein weltweit führendes Ad Tech-Unternehmen mit dem Ziel, Publishern die besten programmatischen Monetarisierungsstrategien zur Verfügung zu stellen, bestätigt, dass das OpenX Mobile SDK (Software Development Kit) die allgemeine Verfügbarkeit (Universalität) erlangt hat. Dies lässt sich auch aus den sehr guten ersten Ergebnissen für Mobile App-Publisher ableiten. Zudem gibt das Unternehmen einen Einblick in eine der weltweitgrößten Entertainment Applikationen, die das SDK von OpenX als Beta-Version integriert hat, und jetzt schon einen signifikanten zweistelligen Anstieg beim TKP und im Umsatz ausweisen kann.

Das OpenX Mobile SDK ermöglicht App-Publishern über die Direktintegration die vollständige Kontrolle im Programmatic Bereich: Neben optimierter Geschwindigkeit und verbesserter Monetarisierung bietet es auch die Einbindung von Premium Werbeformaten, ohne dass die Stabilität der App beeinträchtigt wird. Die nachgewiesene Effizienz dieser fortschrittlichen Integration bringt App-Publisher in die Lage, den höchsten Wert für die jeweilige Impression, durch die für Mobilgeräte optimierte OpenX Ad Exchange zu erzielen. Der OpenX Marktplatz liefert einen hochwertigen Schutz und bietet App-Publishern den Zugang zu jedem Werbungtreibenden aus der AdAge Top 100-Liste, als auch zu mehr als 11.000 Marken und über 100 Mobile-First Demand-Partnern.

Die Mobile App ist von Grund auf so ausgelegt, dass das OpenX SDK ein zentrales Problem der App-Publisher anspricht: Latenzzeiten. Beta-Nutzer bemerkten einen Rückgang der Latenzzeiten von nicht weniger als 200 Prozent nachdem sie die SDK eingebunden hatten.

„Gerade im deutschen Markt verzeichnen wir mit 83 Prozent Mobile Nutzung im Entertainment Segment eine besonders positive Entwicklung. Laut OVK-Report ist Mobile ein relevanter Wachstumstreiber – im oberen zweistelligen Prozentbereich – im Onlinewerbemarkt,“ erläutert Richard Kidd, Vice President, Head of Business Development EMEA bei OpenX. „Damit Programmatic Mobile Advertising wirklich erfolgreich sein kann, ist besonders gravierend, sich sowohl mit Traffic- als auch Ad-Qualität intensiv auseinanderzusetzen.“

iFunny, der erste offizielle Beta-Partner des OpenX SDK und eine der Top 10 Apps im Entertainment Segment, verzeichnete einen Anstieg der TKPs um 50 Prozent, die Diskrepanzen sanken auf unter 1 Prozent sobald die OpenX Mobile SDK in ihre Vermarktungsstrategie integriert worden war. Maßgeblich entscheidend für die Kooperation mit OpenX ist die Expertise im Mobile Bereich, die hohen Qualitätsstandards und jahrelange Zusammenarbeit mit Werbungtreibenden. Zudem ist ein wesentlicher Faktor, dass OpenX bei der effektiven Monetarisierung von MRAID-Formaten unterstützen kann.

„In einem sich ständig wandelnden Mobile-Umfeld müssen App-Publisher und Entwickler mit Partnern zusammenarbeiten, die die Expertise besitzen, die mobile spezifischen Technologien zu liefern und zu integrieren,“ sagt Maggie Mesa, Vice President of Mobile Business Development bei OpenX. „Wir haben stets die aktuellen Bedürfnisse der App-Publisher bei den Entwicklungsphasen unserer SDKs im Sinn. Alle Engineering- und Produktteams bei OpenX haben mit Hochdruck eine präzise entwickelte Lösung für Mobile geschaffen, die eine schnelle Performance, komplexe Qualitätskontrollen sowie die Unterstützung der Premium Werbeformate für unsere Partner liefert.“

 

Über OpenX

OpenX hat die Mission, Publishern durch hervorragende Monetarisierungslösungen Wachstumspotentiale zu liefern. OpenX schafft effiziente, qualitativ hochwertige, programmatische Marktplatzlösungen, die optimale Wertschöpfung für sowohl Käufer als auch Verkäufer für Online-Werbung bieten. Das Team bei OpenX verfügt über einmaliges Expertenwissen und Erfahrung im Design, Aufbau und Betrieb von skalierbaren Marktplatzlösungen für den programmatischen Handel.

OpenX hat seine Firmenzentrale in Los Angeles und New York mit Niederlassungen in London, München und Tokio. Für mehr Informationen, besuchen Sie bitte: www.openx.com

Twitter: @OpenX

Facebook: http://www.facebook.com/OpenX

Medienkontakt:

Cookie Communications für OpenX

Kathrin Müller, kathrin.mueller@cookiecomms.com

Tel. 040 / 6887 687-117

Jessica Kaiser, jessica.kaiser@cookiecomms.com

Tel. 040 / 6887 687-151

Lesetipp

Noch keine Kommentare

Dein Kommentar

*