Zahl smart: Mit Blue Code erstmals mobil und bargeldlos auf dem Oktoberfest bezahlen (© Thaut Images)
App Marketing, Apps

Münchner Oktoberfest: Bezahl-App Blue Code startet als einzige mobile und bargeldlose Zahlungslösung

19. September 2017
Christian Pirkner, CEO Blue Code International AG (© Secure Payment Technologies)

Christian Pirkner, CEO Blue Code International AG (© Secure Payment Technologies)

Blue Code, das europäische Payment Scheme mit österreichischen Wurzeln, bringt seine Smartphone-App heuer als erste und einzige mobile Zahlungsmöglichkeit auf dem Münchner Oktoberfest zum Einsatz. „Wiesn“-Besucher können erstmals bei mehr als 50 ausgewählten Wirten, Schaustellern und Fahrgeschäften schnell, sicher und bequem per Handy bezahlen. „Wer keine Lust auf leergeräumte Geldautomaten und verlorenes oder gestohlenes Bargeld hat, kann sein iPhone oder Android-Smartphone mit Blue Code jetzt zur digitalen Geldbörse machen. Der fällige Betrag wird einfach vom verknüpften Girokonto abgebucht“, freut sich Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG. Das mobile Bezahlen wird durch eine Partnerschaft mit dem deutschen Full-Service-Zahlungsanbieter BS PAYONE ermöglicht.

Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten dazu:

Mit dem Smartphone bezahlen – da braucht man doch wieder tausende Klicks, oder?

Nein. Blue Code ist eine echte Zeitersparnis. Die App wird einmal heruntergeladen und erfordert eine einmalige Verknüpfung mit einem österreichischen oder deutschen Girokonto.

Wie funktioniert der Bezahlvorgang?

  • Der Wiesn-Gast öffnet die Blue Code-App mit seinem persönlichen PIN oder der Touch-ID.
  • Für jeden Bezahlvorgang erscheint ein einmalig nutzbarer, vier Minuten gültiger blauer Strichcode auf dem Smartphone-Display des Gastes.
  • Der Kassierer tippt den Betrag in seine App und scannt im Anschluss den Barcode des Gastes.
  • Der Betrag wird direkt vom Girokonto des Gastes abgebucht. Fertig!

Kann man Trinkgeld geben?

Ja. Es besteht die Möglichkeit, gestaffelt bis zu 20 Prozent Trinkgeld zu geben. Jedoch kann dieses auf eigenen Wunsch auch individuell angepasst werden.

Werden meine Daten gespeichert?

Nein. Blue Code ist völlig anonym und funktioniert nur als Verbindungsstück zum persönlichen Girokonto. Im Gegensatz zu anderen Onlineanbietern hat das Unternehmen keinen Zugang zu persönlichen Daten des Nutzers. Nicht einmal der Name oder die Kontonummer des Users sind bekannt! Alle Daten bleiben damit bei der Hausbank.

Blue Code macht iPhones und Android-Smartphones zur digitalen Geldbörse (© Secure Payment Technologies)

Blue Code macht iPhones und Android-Smartphones zur digitalen Geldbörse (© Secure Payment Technologies)

Warum sollte ich Blue Code nutzen? Ist das nicht einfach nur Schnickschnack?

Dinge, die noch vor Jahren unvorstellbar waren, sind heute normal und machen unser Leben leichter. Auch Blue Code hat diese Vision, dass das bargeldlose Zahlen jenseits von Bankomat- und Kreditkarte zur Normalität wird, denn:

Blue Code ist sicher. Selbst bei Verlust des Smartphones ist die App mit einem Code und der Touch-ID gesperrt. Bei einer gestohlenen Geldbörse ist das darin enthaltene Geld meist verloren. Die App kann auch jederzeit telefonisch oder auf der Website kostenlos gesperrt werden.

Blue Code ist praktisch. Es kann mit verschiedenen Bonusprogrammen verknüpft werden, die bis dato das Mitbringen einer Kundenkarte voraussetzten.

Blue Code ist ehrlich. Die Digitalisierung im Payment-Bereich streben auch andere Anbieter an, die allerdings eine Datenspeicherung voraussetzen.

Was hat die App sonst noch drauf? Gibt es irgendwelche Specials?

Tatsächlich hat die App einige Highlights für seine Nutzer: Blue Code verschenkt 55.555 Mal Wiesn-Spaß! Die ersten User, die Blue Code auf ihr Smartphone laden und sich mit ihrem Bankkonto anmelden, erhalten einen Gutschein im Wert von EUR 4,00 bis EUR 25,00 in ihre Blue Code-App eingespielt. Der User kann frei wählen, ob er sich die Mass im Ammer-Zelt, Power Tower II-Adrenalin oder die Tüte Mandeln dafür kauft. Bei mehr als 50 Bezahl-Partnern auf dem Oktoberfest wird der User sicher fündig.

Damit aber nicht genug. Bei vielen Wirten und Schaustellern gibt es sogar digitale Stempelkarten. Bei jeder Blue Code-Zahlung gibt es automatisch einen digitalen Stempel und bei der vollen Karte ein Bier, eine Freifahrt oder eine Süßigkeit gratis – je nach Sammelprogramm des Händlers.

Zahl smart: Mit Blue Code erstmals mobil und bargeldlos auf dem Oktoberfest bezahlen (© Thaut Images)

Zahl smart: Mit Blue Code erstmals mobil und bargeldlos auf dem Oktoberfest bezahlen (© Thaut Images)

Wo funktioniert die App?

Blue Code ist in Österreich bereits an über 18.000 Kassen im Einsatz und deckt dort unter anderem rund 85 Prozent des Lebensmitteleinzelhandels ab. Seit 2016 ist das System auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Auf dem Oktoberfest kann in diesem Jahr erstmals unter anderem bei folgenden Anbietern smart bezahlt werden:

  • Hühner- und Entenbraterei Ammer
  • Münchner Weißbiergarten Radlinger
  • Kollmann Paulaner Weißbiergarten
  • Franzls Jagdhütte
  • Wilde Maus
  • Power Tower 2
  • Distel Autoscooter
  • Triska’s Baumstriezel

Weitere Partner von Blue Code findet man ganz einfach auf: https://bluecode.com/de/oktoberfest/. Außerdem erkennt man die Bezahl-Partner auf der Wiesn an den Blue Code-Plakaten oder -Stickern.

Kann ich bezahlen, auch wenn ich kein Netz habe?

Ja! Blue Code hat auch eine Offline-Funktionalität.

Was kostet mich dieses mobile Bezahlsystem?

Nichts! Die App ist gratis und es entstehen auch während des Bezahlvorgangs keine Gebühren für die User.

Kostenloser Download der Bezahl-App Blue Code: https://bluecode.com/de/oktoberfest/

Für iOS-Endgeräte (iPhone und Apple Watch): http://apple.co/2um4Hfw

Für Android-Smartphones: http://bit.ly/1Uz5haE

Die wichtigsten Informationen zu Blue Code finden Sie auch im YouTube-Video: https://youtu.be/ndiFRPqFzvQ

 

Über Blue Code®

Blue Code ist eine europäische Mobile Payment-Lösung für Banken und Händler, die das schnelle, sichere und anonyme Bezahlen mit mobilen Endgeräten ermöglicht. Es werden dabei zu keiner Zeit persönliche Daten auf dem Smartphone (iOS und Android) gespeichert oder übertragen. Blue Code kann einfach in bestehende Apps der Banken, Drittanbieter-Apps wie z.B. mobile-pocket und Registrierkassen des Handels integriert werden. Für jeden Einkauf zeigt Blue Code eine einmalig nutzbare, vier Minuten gültige TAN auf dem Smartphone-Display an, die einen anonymen Zahlungsvorgang direkt vom Girokonto (aus Österreich oder Deutschland) auslöst. Die TAN wird auf dem Smartphone als blauer Strichcode und als numerischer Code dargestellt und ist unabhängig von der Übertragungstechnologie einsetzbar: An der Kasse wird der Blue Code gescannt, bei Automaten via Bluetooth übertragen und in Onlineshops eingetippt. Zudem ist die Verknüpfung mit Kundenkarten-Programmen des Händlers möglich, sodass der Payment & Loyalty-Prozess an der Kasse mit einem Scan abgewickelt werden kann. Blue Code wird als „Plugin“ verstärkt in Banking- und Mobile Commerce-Apps von Drittanbietern – wie etwa mobile-pocket und park.ME – integriert, um Usern dieser Apps auch anonymes Mobile Payment zu ermöglichen. 2016 startete Blue Code mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und KONSUM Dresden, mit der Sparkasse KölnBonn, der Kreissparkasse Köln, der Frankfurter Sparkasse, Sparkasse Siegen und der Nassauischen Sparkasse auch in Deutschland. Partner BS PAYONE GmbH ist einer der führenden Omnichannel-Payment Anbieter in Europa. Als Full-Service-Zahlungsdienstleister bietet sie ihren Kunden je nach Bedarf sowohl standardisierte als auch individuelle Payment-Lösungen für den Point of Sale und im E-Commerce an – auf allen Endgeräten und über alle Kanäle. BS PAYONE garantiert die technisch einwandfreie Abwicklung von Blue Code auf der Akzeptanzseite beim Oktoberfest 2017. Weitere Blue Code-Initiativen mit bedeutenden Handelsunternehmen in Deutschland sind in Vorbereitung und starten im Oktober 2017. www.bluecode.com

Lesetipp

Noch keine Kommentare

Dein Kommentar

*